Veranstaltungen

Sonntag, 1.11.2020
Einführungsmatinee zu „Don Pasquale"

Sonntag, 1.November 2020 um 11:15 Uhr GHT Görlitz

Das Leitungsteam und die Mitwirkenden der Neuproduktion der komischen Oper „Don Pasquale"  von Gaetano Donizetti präsentieren Einblicke in die Neuinszenierung, die am 14. November Premiere hat. Selbstverständlich erklingen auch Ausschnitte aus der Oper, gesungen von den vier Hauptrollensängern Shoushik Barsoumian (Norina), Gregor Loebl (Don Pasquale), Max Dollinger (Malatesta) und Thembi Nkosi (Ernesto). Es moderiert Dramaturg Ivo Zöllner.
Kostenlose Zählkarten für diese Veranstaltung, bei der auch ein Catering gewährleistet ist, gibt es ausschließlich an der Theaterkasse.

 

Samstag, 04.07.2020
ENDLICH WIEDER DA! Tanzcompany!

Sonnabend, 4.07.2020 19 Uhr Theater Görlitz

Endlich gibt es auch für alle Tanz begeisterten Zuschauer eine Wiederbegegnung mit den Tänzern. Obwohl es die momentane Situation noch nicht erlaubt, das umfangreiche Repertoire zu zeigen, sehen die Direktoren des Tanzcompany eine perfekte Möglichkeit dem Publikum in anderer Form zu begegnen. Mit Tanzminiaturen auf der Bühne und auf der großen Videoleinwand geben die Tänzer Einblicke in künstlerische Prinzipien und Trainingsmethoden und verraten auch ein paar Berufserfahrungen. Es wird ein Tanzabend mit vielen neuen Erkenntnissen und Einblicken in das schöne und anstrengende Leben eines Tänzers, dessen erstes Berufsleben so schnell endet. Die Tanzcompany freut sich riesig auf ihr Publikum. Die Zuschauer dürfen sich freuen, dass alle Fragen, die ihnen schon immer wichtig waren, beantwortet werden. 

Karten: über Homepage des Theaters
Restkarten (von 40 Stk.) an der Abendkasse

Samstag, 06.06.2020
Gerhart Hauptmann-Theater öffnet seine Pforten zu Klaviermusik.

Künstlerische Miniaturen in der Corona-Krise nennt das Gerhart Hauptmann-Theater eine neue Reihe, die am 6. Juni 2020 eröffnet wird. 
Die Pianistin Ragna Schirmer will die aktuelle Situation mitgestalten und vereinbarte mit dem Görlitzer Theater- und Musikverein ein besonderes Programm. Die Intendanz des Theaters nahm das Angebot mit Freude an und schuf die Voraussetzungen für ein umfangreiches Hygiene-Konzept.
Ragna Schirmer sagt dazu: „In schwierigen Zeiten ist die Musik seit jeher wichtiger denn je. Und auch, wenn es momentan nahezu aussichtlos zu sein scheint, Menschen in geschlossenen Räumen mit Musik zu erfreuen, so ist es aber nicht unmöglich.“ Theater und TMV haben es gemeinsam geschafft! 

Gerhart Hauptmann-Theater, Haus Görlitz, Parkett des Theaters    
Sonnabend, 6.06.2020, 15 Uhr und 19 Uhr (bei Bedarf zusätzlich 17 und 21 Uhr)

"30 für 30"
Ragna Schirmer
spielt
Johann Sebastian Bach
Die Goldberg-Variationen

Johann Sebastian Bach schrieb seine "Aria mit 30 Veränderungen", die berühmten Goldbergvariationen, auf Bitten des Grafen Keyserlingk, der unter Schlafstörungen litt, um "seine Nächte zu verkürzen und das Gemüth zu ergötzen".
Genau dies möchte Ragna Schirmer tun und sie erklärt sich bereit, die Goldbergvariationen an einem Tag mehrfach erklingen zu lassen. Da in den meisten Sälen momentan nur maximal 30 Personen Platz nehmen dürfen, nennt sie diese Konzerte "30 für 30"; so wird deutlich, dass jedem Zuhörer eine Variation gewidmet ist. Das gut einstündige Werk erklingt ohne Pause und mit einer Werkeinführung durch die Pianistin.
Um einer größeren Zuhörerzahl Freude zu bereiten, soll das wunderbare Werk an einem Tag mit einem Abstand von je 2 Stunden mehrfach erklingen. Zunächst bieten wir das Konzert um 15 und 19 Uhr an, bei Bedarf kann das Angebot erweitert werden.
Wir freuen uns darauf, dass unser Theater als kultureller Mittelpunkt des Landkreises schnell wieder ins Bewusstsein seiner Bewohner rückt.

Vorverkauf

ab 29.05.2020

telefonisch (03581 47 47 47)
online: über die Homepage des Theaters www.g-h-t.de
Restkarten an der Abendkasse

Kartenpreis: 20 €, erm. für Kinder 10 €

Sonntag, 29.03.2020
Einführungsmatinee - Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny

Mit der Botschaft zum Welttheatertag eröffnet Generalintendant Klaus Arauner die Veranstaltung.     

Wir ehren einen Mitarbeiter symbolisch für alle, die nicht im Rampenlicht stehen.
Dramaturg Ivo Zöllner und Mitglieder des Leitungsteams sprechen über das Stück.
Solisten stimmen mit Ausschnitten auf die Oper ein.
Generalintendant Klaus Arauner lässt uns teilhaben an seiner Begeisterung für das Werk.
Ein zweites Frühstück lädt Sie zu längerem Verweilen ein. 
Wir feiern unser Theater und tragen die Botschaft weiter: 
THEATER MUSS SEIN!

Im Jahr 1961 wurde der Welttheatertag proklamiert und wird seither alljährlich am 27. März gefeiert. Jährlich verfasst ein prominenter Theatermensch seine Botschaft, die in viele Sprachen übersetzt und weltweit verbreitet wird. Vielfältige Veranstaltungen finden statt.
Wir laden Sie diesmal am 29.03.2020 ein. Dafür haben wir für Sie das gesamte Kartenkontingent reserviert. Bitte holen Sie die kostenlosen Karten recht bald ab. Restkarten gehen ab 17.03. 2020 in den Freiverkauf. 

Dienstag, 31.12.2019
Klassik zum Jahresausklang

Die Musiker haben mit diesem Konzert die Seelen geglättet und die Herzen aufgeschlossen.
Görlitzer und Gäste aus Nah und Fern gingen glücklich aus der Krypta in den Silvesterabend.

Prof. Stosiek zum Konzert

Unser Mitglied Prof. Peter Stosiek hat die Stimmung in der Krypta wunderbar beschrieben.
Sächsischen Zeitung, Regionalausgabe Görlitz vom 3.01.2020
 

Großartiges Bekenntnis zum Projekt „Offene Kirchen“

Der Görlitzer Theater- und Musikverein hatte – wie auch in den Jahren zuvor – um eine  Spenden für das Projekt „Offene Kirche“ gebeten.
Wir sind erfreut darüber, für diese Maßnahme 802 Euro, fast  doppelt so viel wie im Vorjahr, der Kirchgemeinde zur Verfügung zu stellen.
Herzlichen Dank an alle Spender. Das ist ein Bekenntnis zu diesem wichtigen Projekt, das die Verantwortlichen nicht überhören sollten.

bisherige Veranstaltungen

Dienstag, 31.12.2019
Klassik zum Jahresausklang

Krypta der Peterskirche um 15:00 Uhr

Jubel- Jahre- Jubilare
Silvester zum Abschied vom Clara-Jahr und Einläuten des Beethoven-Jahres

Programm
Clara Schumann: 3 Romanzen für Violine und Klavier op. 22
Clara Schumann: Scherzo op. 14 für Klavier solo
Ludwig van Beethoven: Sonate G-Dur op. 30, Nr. 3 für Violine und Klavier

Pause

Ludwig van Beethoven: Sonate op. 53 "Waldstein" für Klavier
Johannes Brahms: Ungarische Tänze 1-5 für Violine und Klavier,
Fassung Joseph Joachim

Kartenvorverkauf an der Theaterkasse Görlitz – Tel. 03581 474747
Restkarten ab 14:00 Uhr an der Kasse in der Krypta

Kartenpreise 18 Euro | 10 Euro ermäßigt für Arbeitslose, Studenten, Schwerstbeschädigte
freier Eintritt für Schüler  | An der Abendkasse 2,00 Euro Zuschlag pro Karte
Die Plätze sind nicht nummeriert | Einlass ab 14:30 Uhr

Sonntag, 15.12.2019
Weihnachtskonzert des Görlitzer Kirchenorchesters

Christuskirche Görlitz-Rauschwalde um 15:00 Uhr

Das Görlitzer Kirchenorchester ist als Laienorchester langjähriges Mitglied des TMV. Besuchen Sie dieses Konzert und tauchen Sie ein in die anheimelnde und familiäre Atmosphäre der Christuskirche.

Programm
Pjotr Iljitsch Tschaikowski aus der Nussknacker-Suite (1840-1893)
Lloyd Conley „The 3-Minute Nutcracker“ (1924)
Walter Niemann Krippenmusik zur Weihnacht (1876-1953) in Bearbeitung für Streichorchester von Hans Effner
Claude Debussy 2 Tänze für Harfe und Streichorchester (1862-1918)
Camille Saint-Saȅns Oratorio de Noȅl Op.12  (1835-1921)

Ausführende
Anna-Maria Forster, Dresden, Harfe
Christin Kaufmann, Chemnitz, Orgel
Frederike Sagebiel, Weimar, Sopran
Anne Wegele, Weimar, Mezzosopran
Daniel Oehme, Dresden, Alt
Tim Model, Weimar, Tenor
Marius Schnelle, Leipzig, Bariton

Chor und Kinderchor der ev. Kirchengemeinde und Chor der ev. Brüdergemeine Niesky
Görlitzer Kirchenorchester

Leitung: Theresa Haupt, Niesky

Sonntag, 3.11.2019
Einführungsmatinee zu Meyerbeers Oper „Dinorah“

Foyer-Café des Theaters um 11:15 Uhr

Wir bitten Sie herzlich, dieser neuen Veranstaltungsreihe zum Erfolg zu verhelfen und freuen uns darüber, Sie zu drei weiteren Sonntags-Matineen begrüßen zu können.
In lockerer sonntäglicher Atmosphäre lädt Sie der TMV bei der ersten Veranstaltung zu einem zweiten Frühstück ein, so dass Sie in aller Ruhe mit den Gesprächspartner diskutieren können.

Wussten Sie schon, dass der heute vielfach vergessene Giacomo Meyerbeer, dessen Jugendbildnis oben rechts die Decke des wunderschönen Zuschauerraumes des Görlitzer Theaters ziert, zu seinen Lebzeiten der berühmteste und erfolgreichste Opernkomponist überhaupt war, an dem ein Dichter wie Heinrich Heine sich aus Erfolgsneid in seinen Gedichten satirisch abarbeitete? Wussten Sie, dass die Schattenarie der Hirtin Dinorah einst so berühmt war, dass Wilhelm Busch diese Szene zeichnete und der Volksmund eigene Liedtexte auf Meyerbeers Musik dichtete?

Dies und vieles andere mehr können Sie bei den Einführungsmatineen zu unseren Opernneuproduktionen der Spielzeit erfahren, wenn Ihnen die Mitwirkenden der Produktion (von der Regie über beteiligte Sänger bis zum moderierenden Dramaturgen) Einblicke in Werk und Aufführung gewähren, die Sie sonst nie erhalten würden. Und natürlich werden auch schon Ausschnitte aus dem Werk vorgetragen.

Die Veranstaltung ist kostenlos! (Zählkarten an der Theaterkasse.)

Bei der ersten Matinee am 3. 11. sind voraussichtlich die Generalmusikdirektorin Ewa Strusińska , Regisseurin Geertje Boeden sowie die Interpreten der Hauptrollen Jenifer Lary, Ji-Su Park und Thembi Nkosi anwesend und stellen Ausschnitte aus der Oper vor. Es moderiert Dramaturg Ivo Zöllner.

Matinee-Termine der laufenden Spielzeit:
So  03.11.2019  11.15 Uhr  Matinee zu „Dinorah“
So  19.02.2020  11.15 Uhr  Matinee zu „Tosca“
So  29.03.2020  11.15 Uhr  Matinee zu „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“
So  03.05.2020  11.15 Uhr  Matinee zu „Don Giovanni“

Montag, 2.12.2019
Einladung zur Jahreshauptversammlung am 2.12.2019

Foyer-Café des Theaters 18.00 Uhr

Tagesordnung

1. Protokoll der Mitgliederversammlung 2018 (liegt schriftlich vor)

2. Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden Renate Winkler Der Bericht liegt schriftlich vor und wird in Kurzfassung auf unserer Homepage stehen.

3. Bericht der Schatzmeisterin Marion Dittrich( Bericht liegt schriftlich vor)

4. Bericht über die Rechnungsprüfung durch Ralf Bergert

5. Entlastung des Vorstandes und des Rechnungsprüfers

Bitte merken Sie sich den Termin vor. Wir haben alles gewissenhaft vorbereitet und freuen uns auf Ihre Anregungen und Ideen.

Mit freundlichen Grüßen
Renate Winkler
Vorsitzende des TMV

18:45 Uhr Neues aus dem Theater – Das Baugeschehen

Musik und Gespräche mit Generalintendanten Klaus Arauner, Philipp Bormann, Referent des Intendanten, Olga Dribas, Klavier und Hartmut Schardt, Fagott.

Fast 20 Jahre nach der Vollendung der Bauabschnitte im Vorderhaus wird die Sanierung des Hauses fortgesetzt. Zuvorderst sind es dringende Brandschutzmängel, die im Bereich des Bühnenhauses und der Hinterbühne zu beheben sind. Zahlreiche technische Mängel sollen korrigiert und zeitgemäße Arbeitsbedingungen geschaffen werden. Mit der Hubpodien-Anlage wird ein künstlerisch wie auch logistisch sehr wertvolles Instrument wieder nutzbar gemacht werden. Vieles gilt es zu bedenken. Sie können die Ersten sein, die über Ideen und Probleme informiert werden und mitreden können.

Philipp Bormann berichtet über den aktuellen Stand der Planung, bauliche Herausforderungen und die laufenden Überlegungen zum Spielbetrieb während der Bauzeit.

Dazwischen gibt es Musik von Olgas Dribas und Hartmut Schardt, die zum Verweilen einlädt.

Die Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt ist frei. Laden Sie daher Freunde und Bekannte zu diesem Abend ein. Das Foyer-Café hat für Sie geöffnet. Um Anmeldung wird gebeten

Samstag, 7.9.2019
Dichterliebe

Kleiner Saal der Stadthalle um 19:30 Uhr

Liederabend mit Thembi Nkosi, Tenor
Ammiel Bushakevitz, Klavier

Der Tenor Thembi Nkosi, seit 2015 Ensemblemitglied des Gerhart-Hauptmann-Theaters in Görlitz, begleitet von dem israelisch-südafrikanischen Pianisten Ammiel Bushakevitz singt im ersten Teil des Programms den Liederzyklus »Dichterliebe« von Robert Schumann nach Gedichten von Heinrich Heine. 

Im zweiten Teil erklingen ausgewählte Lieder von Franz Schubert und Gabriel Fauré und natürlich ein traditionelles südafrikanisches Lied.

Der TMV lädt Sie herzlich zu diesem besonderen Abend ein.

10. – 12.05.2019

Die Jahrestagung von MUTHEA – Bundesvereinigung deutscher Musik- und Theaterfördergesellschaften findet vom 10. – 12.05.2019 in Görlitz statt.. Der Vorstand des TMV heißt die Gäste , die aus allen Teilen Deutschlands anreisen, herzlich willkommen.

Wir präsentieren die Kulturstadt Görlitz mit vielen Facetten und halten auch interessante Veranstaltungen für Sie als Mitglieder bereit.

Am Freitag,10.05. 2019 um 16:30 Uhr im großen Saal des Theaters gibt es eine Podiumsdiskussion zum Thema Stadttheater und dessen Bedeutung und Qualitätsansprüche in der Region. Wir bitten Sie an dieser Diskussion teilzunehmen, um symbolisch die Bedeutung des Theaters für uns Bürger zu unterstreichen.

Am Sonnabend, 11.05.2019 von 11 - 13 Uhr im Foyer 1. Rang laden wir zu Impulsvorträgen ein.

  • 11.00-11.25 Uhr
    Wolfgang Schaller, Intendant der Staatsoperette Dresden
    „Für ein Ziel brennen und ungewöhnliche Wege gehen“

  • 11.25-11.50 Uhr
    Prof. Bärbel Fliegel, Vorsitzende der Theaterfreunde Zittau e.V.
    „Das trinationales Theaterprogramm des Gerhard-Hauptmann-Theaters Zittau“

  • 12.00-12.25 Uhr Ulrike Petzold, Vorstand des DAKU e.V.
    „Der Dachverband der Kulturfördervereine und seine Aufgaben

  • 12.25-12.50 Uhr
    Dr. Astrid von Schoenebeck, Geschäftsführerin von allyx Marketing GmbH
    Artfunders„Artfunders: Crowdfunding für gemeinnützige Kulturprojekte“


Gern würden wir Sie als Gäste auch bei folgenden Veranstaltungen begrüßen:

  • Fr., 10.05.2019 14.00 Uhr Peterskirche
    Die Sonnenorgel – grandiose Leistung durch Spenden
    Konzert und Vortrag

  • So., 11.05. 2019 19:30 Uhr Haben Sie schon Ihre Karte zur Premiere von “Fidelio”?
    (es gibt noch Restkarten an der Theaterkasse)

Dafür benötigen wir unbedingt (wegen der Platzkapazität) eine Anmeldung bis 30.04.2019 an info@tmv-goerlitz.de für die Veranstaltung, an der Sie teilnehmen werden.

Montag, 4.3.2019
Ist Ihnen das Theater Lust oder Last?

Der Görlitzer Theater- und Musikverein e.V. lädt ein zum Gespräch mit den Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters für Görlitz zum Thema

Ist Ihnen das Theater Lust oder Last?
Welche Perspektiven sehen Sie und welche Probleme fürchten Sie?

19:00 Uhr | Theater Görlitz
(Geplante Gesprächsdauer ca. 90 Minuten)

Kostenlose Karten bitte vorher an der Theaterkasse (Tel. 03581 474747) reservieren oder abholen.

Fotos Vorderseite im Uhrzeigersinn: »Eine Nacht in Venedig« – Marlies Kross | »Wunderland« – Marlies Kross | »Die Schneekönigin« – Paweł Sosnowski | Neue Lausitzer Philharmonie – Marlies Kross

Sonntag, 3.3.2019
WIE DAS LIED VON WIEN NACH GÖRLITZ KOMMT

Jenifer Lary, Sopran - Stephan Matthias Lademann, Klavier

im Theater Görlitz, 19:00 Uhr

unterstützt durch Görlitzer Theater- und Musikverein e. V.

Karten an der Theaterkasse

Montag, 31.12.2018
KLASSIK ZUM JAHRESAUSKLANG

Frédéric Chopin im Portrait
Klavierabend mit Aleksandra Mikulska

in der Krypta der Peterskirche Görlitz, 15:00 Uhr

Frédéric Chopin (1810 – 1849)
Mazurken: Des-Dur op. 30 Nr. 3 | b-Moll op. 24 Nr. 4
Fantaisie-Impromptu cis-Moll op. 66
Scherzo b-Moll op. 31
Andante spianato &
Grande Polonaise Brillante Es-Dur op. 22
Sonate h-Moll op. 58
1. Allegro maestoso | 2. Scherzo: Molto vivace | 3. Largo | 4. Finale: Presto, ma non tanto, agitato

ALEKSANDRA MIKULSKA gehört zu den bedeutendsten Vertretern einer jungen Generation von Ausnahmepianisten. Die von Frédéric Chopin einst für das Klavierspiel geforderten Eigenschaften verkörpert sie in höchstem Maße: Sensitivität, musikalische Ausdrucksfähigkeit und makellose, transparente Spieltechnik. 
Ihre Interpretationen wurden mit zahlreichen internationalen Prämierungen ausgezeichnet, darunter dem Sonderpreis als beste polnische Pianistin beim XV. Internationalen Frédéric-Chopin-Wettbewerb in Warschau.
Konzerteinladungen führten sie in bekannte Konzerthäuser Deutschlands, der Schweiz und Österreichs. Sie ist regelmäßig zu Gast bei internationalen Festivals.
Als Solistin arbeitet sie mit bedeutenden Klangkörpern und namhaften Dirigenten zusammen.

Den Grundstein für ihre internationale Ausbildung legte Aleksandra Mikulska mit dem Besuch des Polnischen Nationalen Musiklyceums »Karol Szymanowski« in Warschau. Im Anschluss studierte sie bei Peter Eicher an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Danach zog es sie nach Imola an die Eliteakademie »Accademia Pianistica Internazionale Incontri col Maestro«. In der Meisterklasse von Arie Vardi an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover vervollkommnete sie ihre pianistische Ausbildung mit dem Konzertexamen. 
Aleksandra Mikulska vereint die drei musikalischen Traditionen der Länder Polen, Deutschland und Italien zu einem persönlichen und unverwechselbaren Stil.
Ein Schwerpunkt ihres künstlerischen Wirkens liegt in der Verbreitung der Musik der großen Komponisten ihrer polnischen Heimat.

Aleksandra Mikulska ist Präsidentin der »Chopin-Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland e. V.« in Darmstadt.
Ihr jüngstes Album »Souvenirs« erschien 2018 und ist Werken von Franz Liszt gewidmet. Ihre erste CD, die Anfang 2010 entstanden ist, spielte sie auf einem Förster-Flügel. Auch in der Krypta wird ein Instrument der Firma August Förster GmbH Löbau erklingen.

Jahreshauptversammlung 2018

Sehr geehrter Mitglieder,

wir laden Sie herzlich zur Mitgliederversammlung des Görlitzer Theater- und Musikvereins ein.

Montag, 19.11.2018, Foyer-Café des Theaters

18.00 Uhr  Jahreshauptversammlung
(nach Tagesordnung)

19:00 Uhr  Yvonne Reich mit drei Diven zu Gast beim TMV
Marlene Dietrich - Zarah Leander - Hildegard Knef

Die Vorsitzende des TMV wird im Gespräch mit Frau Reich zwei Seiten ihrer Arbeit am Gerhart-Hauptmann-Theater beleuchten: die Sängerin und die Betriebsrätin.
Außerdem hat Yvonne Reich für uns Lieder ihrer drei Diven mitgebracht, die wir alle immer wieder gern hören
Die Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt ist frei. Laden Sie daher Freunde und Bekannte zu diesem Abend ein. Das Foyer-Café hat für Sie geöffnet.

Tagesordnung der Jahreshauptversammlung

Generalintendant Klaus Arauner informiert über die Situation am Gerhart-Hauptmann-Theater

  1. Protokoll der Mitgliederversammlung 2017 (liegt schriftlich vor)
  2. Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden Renate Winkler Der Bericht liegt schriftlich vor und wird in Kurzfassung auf unserer Homepage stehen.
  3. Bericht der Schatzmeisterin Marion Dittrich( Bericht liegt schriftlich vor)
  4. Bericht über die Rechnungsprüfung durch Ralf Bergert
  5. Entlastung des Vorstandes und des Rechnungsprüfers
  6. Neuwahl des Rechnungsprüfers
  7. Eine große Aufgabe liegt vor uns: Der TMV ist Gastgeber der MUTHEA-Jahres-Tagung  2019. Es ist bisher eine absolute Ausnahme, dass ein Theaterverein zum 2. Mal dafür angefragt wird, die Tagung durchzuführen. Wir sehen dies als Verpflichtung an, unser Theater und die Stadt mit allen Vorzügen zu präsentieren. Daher freuen wir uns auf Ihre Ideen für den Ablauf der Tagung und hoffen auf Ihre Hilfe bei Stadtführungen und beim Abendbüfett.

Bitte merken Sie sich den Termin Montag, 19.11.2018 vor. Wir haben alles gewissenhaft vorbereitet und freuen uns auf Ihre Anregungen und Ideen.

Mit herzlichen Grüßen des Vorstandes

Ihre
Renate Winkler

Veranstaltungen

01.11.2020

Einführungsmatinee zu „Don Pasquale"

Sonntag, 1.November 2020 um 11:15 Uhr GHT Görlitz

Das Leitungsteam und die Mitwirkenden der Neuproduktion der komischen Oper „Don Pasquale"  von Gaetano Donizetti präsentieren Einblicke in die Neuinszenierung, die am 14. November Premiere hat.

mehr erfahren

Spielplan September & Oktober 2020 des Gerhart-Hautpmann-Theater Görlitz-Zittau

Den aktuellen Spielplan des Gerhart-Hautpmann-Theater finden Sie nun auch hier zum ansehen.

04.07.2020

ENDLICH WIEDER DA! Tanzcompany!

Sonnabend, 4.07.2020 19 Uhr Theater Görlitz

Endlich gibt es auch für alle Tanz begeisterten Zuschauer eine Wiederbegegnung mit den Tänzern. 

mehr erfahren

06.06.2020

Gerhart Hauptmann-Theater, Haus Görlitz, Parkett des Theaters,    
15 Uhr und 19 Uhr (bei Bedarf zusätzlich 17 und 21 Uhr)

"30 für 30"
Ragna Schirmer
spielt Johann Sebastian Bach
Die Goldberg-Variationen

Karten ab 29.05. an der Theaterkasse (s. im Text)

mehr erfahren

27.03.2020

Welttheatertag

Aufruf des TMV an alle Theaterfreunde zum Welttheatertag

mehr erfahren

TMV-Mitglieder feiern Welttheatertag

So., 29.03.2020 um 11:15 Uhr im Foyer-Café

Einführungsmatinee - Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny

mehr erfahren

Tanzcompany dankt den Mitgliedern des TMV

mehr erfahren

28.12.2019

Frühstück mit der Tanzcompany und kleine Geschenke vom Publikum

mehr erfahren

Kontakt

Görlitzer Theater- und Musikverein e.V.
Vorsitzende: Frau Renate Winkler

Tel: 03581/402507
E-Mail: info(at)tmv-goerlitz.de

Blumenstr. 41
02826 Görlitz