Aus der Chronik - eine Auswahl

Im Kulturleben von Görlitz/Zgorzelec nehmen wir einen geachteten Platz ein und haben uns als Veranstalter von Seiten der Künstler und des Publikums viel Anerkennung erworben.
Stolz können wir auf eine Reihe interessanter Projekte zurückblicken.

  • Wir organisieren Kammerkonzerte,die auch überregional beachtet werden. Zu unseren Gästen zählten bekannte Solisten und Ensemble, wie das Gewandhausquartett, das Klaviertrio Timm aus Berlin, Prof. Eckart Haupt und die Dresdner Barocksolisten, das Kapralova-Quartett aus Prag, BASSIONA AMOROSA, ein Ensemble, das den Europäischen Kulturpreis erhielt, das Orbis Trio u.v.a.m.
  • Das Konzert zum Jahresausklang in der Krypta ist zu einer festen Tradition geworden und wird von Görlitzern und Gästen gut angenommen. Es erklang 2016 zum 20. Male.
  • Der Theaterstammtisch griff in der Phase der Kulturhauptstadt-Bewerbung aktuelle Probleme des Kulturlebens auf und pflegt eine positive Streitkultur.
  • Kontakte zu Künstlern, deren musikalische Ausbildung in Görlitz begann, brachten uns unvergessliche Konzerterlebnisse.
  • Die Ehrung der „Publikumslieblinge der Spielzeit“ findet Anklang bei Besuchern und Künstlern und stellt eine Form des Dankes von Seiten des Publikums dar.
  • Die Konzertreihe „Musik bei Kerzenschein“ vergangener Jahre war ein Beispiel gelungener Kooperation mit dem Kulturhistorischen Museum in Görlitz.
  • Die Ausstellung über das Lebenswerk von Prof. Wolf Dieter Ludwig, die im Februar 2008 anlässlich seines 80. Geburtstages eröffnet wurde, fand eine sehr gute Resonanz. Sein grenzüberschreitendes Wirken bleibt für uns Vorbild und Verpflichtung.
  • Im Jahr 2015 erklang eine Auftragskomposition des TMV mit dem Thema „Bridges“ – Brücken bauen für Kontrabass- Quartett und Orchester
    Ausführende: Kontrabass-Quartett BASSIONA AMOROSA , Neue Lausitzer Philharmonie Komponist: Stefan Schäfer, Hamburg, Dirigent: Andrea Sanguineti
    „Aus Grenzen sollen Brücken werden“ 
    (Richard von Weizsäcker 1990 während eines Staatsbesuchs in Polen)
  • Den Welttheatertag begehen wir in jedem Jahr mit einer besonderen Veranstaltung.
  • Für die Uraufführung der Oper „Franziska Linkerhand“ übernahmen wir die Finanzierung der Kostüme für die drei Darstellerinnen der Franziska.
  • Am 8. November 2010 feierten wir mit einem kleinen festlichen Empfang das 20jährige Jubiläum. Das anschließenden "Goldene Konzert", unterstützt durch die Stiftung zur "Foerderung für Kultur und Zivilisation" in München, war ein musikalischer Höhepunkt.
  • Aus Spendengeldern und anderen Zuwendungen konnten wir für das Theater dringend benötigte Instrumente kaufen.
  • Im Jahr 2015 feierten wir das 25jährige Bestehen des Vereins mit der Herausgabe einer Festschrift und mit verschiedenen über die gesamte Spielzeit verteilten Veranstaltungen.
  • Eine Festschrift gab einen Überblick über die geleistete Arbeit.
  • Während der Festveranstaltung zum 25jährigen Bestehen würdigten Bürgermeister Dr. Michael Wieler und Generalintendant Klaus Arauner die Erfolge des Vereins.
  • Drei Spendenaufrufe versetzten uns in die Lage, die neue Bestuhlung mit zu finanzieren, einen neuen Theatervorhang anzuschaffen und eine dringend benötigte Konzertharfe zu kaufen.

Veranstaltungen

Jahrestagung von MUTHEA

Freitag, 11.05.2019 um 16:30 Uhr im Theater Görlitz

Podiumsdiskussion zum Thema Stadttheater und dessen Bedeutung und Qualitätsansprüche in der Region

mehr erfahren

Jahrestagung von MUTHEA

Sonnabend, 12.05.2019 von 11 - 13:00 Uhr im Theater Görlitz

Wir laden zu Impulsvorträgen mit verschiendenen Redner ein.

mehr erfahren

Kontakt

Görlitzer Theater- und Musikverein e.V.
Vorsitzende: Frau Renate Winkler

Tel: 03581/402507
E-Mail: info(at)tmv-goerlitz.de

Blumenstr. 41
02826 Görlitz